Schiefgelaufenes geraderücken, ohne Hektik zu verbreiten. Dabei hilft SAULUS.

Ein persönlicher Zwischenbericht – die geplante Übernahme

Nun ist es bald so weit. Demnächst steht die Übernahme der neuen Räumlichkeiten an. Die Fliesen in den Toiletten sind angebracht, die Heizungs- und Klimageräte eingebaut. Wasseranschlüsse und Elektroverkabelung liegen an Ort und Stelle. Auch von unserer Seite sind die Planungen fast beendet, letzte Abstimmungsgespräche mit Partnern und Lieferanten finden statt und als Projektleiter merke ich, wie sich mein Kalender leert. Nun heißt es eher „steuern“ als „planen“. Die Möbel sind bestellt, die Beleuchtung ist bestellt, die Montage abgestimmt, der Küchenbauer steht in den Startlöchern. Im Team wurde gestern das Itinerary, der Ablaufplan, für die nächsten Wochen abgestimmt, die ganz unter dem Motto „Umzug und Einzug“ stehen werden.

Doch auch wir sind nicht gefeit vor Unvorhergesehenem, und so darf ich mich heute mit der (momentan leider nur per eMail vorliegenden) Aussage beschäftigen, dass „der vorgesehene Übergabetermin aufgrund von Verzögerungen beim Boden nun doch nicht wie geplant stattfinden könne und sich voraussichtlich um vier Tage verschieben werde. Damit verbunden, müsse auch die für übermorgen geplante Installation der Küche abgesagt und verschoben werden.“ Welche weiteren Auswirkungen hinter dieser Aussage stecken, will ich mir im Moment gar nicht ausmalen.

Zum Glück gibt es „SAULUS“, damit werde ich nun beginnen. In einem persönlichen Gespräch die Situation klären und damit das tatsächliche Problem samt Auswirkungen und Ursachen herausfinden. Dann Lösungen überlegen, denn möglicherweise (so hoffe ich schwer) ist das Verschieben des Übergabetermins und des Kücheneinbaus nur eine (kostenintensive) von vielen (einfacheren) Lösungsmöglichkeiten. Erst dann kann der Änderungsantrag bewußt formuliert, die Auswirkungen auf das Projekt geprüft und das weitere Vorgehen entschieden werden.

Bis zum vereinbarten persönlichen Gespräch selbst, bedeutet das nun Ruhe bewahren und nicht unnötig in Hektik verfallen, was zugegeben aufgrund der recht kurzfristigen Information schwer fällt. 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.