Zeugnis vergangener Tage: Die stillgelegte Zeche Zollverein in Essen. Immer noch im Einsatz sind die Organisationsmodelle aus dieser Zeit. Sind diese noch zeitgemäß, noch produktiv genug?

Zeugnis vergangener Tage: Die stillgelegte Zeche Zollverein in Essen. Immer noch im Einsatz sind die Organisationsmodelle aus dieser Zeit. Sind diese noch zeitgemäß, noch produktiv genug?

Zukunft der Zusammenarbeit: konkret, anwendbar, umsetzbar

Wir haben ein Angebot zu machen: Wir gestalten mit Ihnen in einem interaktiven Prozess die Zukunft der Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen. Und wie der Übergang dorthin aussehen kann. In Ihrem Tempo, ohne feste Termine wahrnehmen und lange Reisen in Kauf nehmen zu müssen.

Heutige Unternehmensorganisation baut auf alten Ideen

Wie wird sie aussehen, unsere Zusammenarbeit in Zukunft? Werden wir weiterhin auf der Basis der Modelle von Smith, Taylor und Ford organisieren oder setzen sich selbstführende Strukturen durch? Oder ganz andere Modelle? Wie könnte eine Symbiose verschiedener Ansätze aussehen? Worin liegt der Nutzen der verschiedenen Modelle – für das Unternehmen und für die Menschen, die daran mitwirken? Wo lohnt sich eine Änderung und wo nicht – und wie kann man diese Veränderung gestalten, so dass sie den gewünschten Effekt bringt?

Wo Zusammenarbeit gut gelingt ist ein Unternehmen produktiver. Das sichert die Zukunft, macht die Arbeit für alle Beteiligten angenehmer und ist dazu noch gut für den nächsten Jahresbericht.

Wenn es schwer fällt,

  • neue Geschäftsfelder zu erschließen,
  • echte Innovationen auf den Markt zu bringen,
  • wenn Wettbewerber stets schneller sind oder
  • jeder nur noch unter der Last der unzähligen Projekte ächzt

dann sind das deutliche Indikatoren dafür, dass die Organisation der Zusammenarbeit in einem Unternehmen nicht mehr zu den Anforderungen des Marktes passt. Dann lohnt es sich, darüber nachzudenken, wie Zusammenarbeit produktiver und gleichzeitig angenehmer für alle Mitwirkenden gestaltet werden kann.

Die Unternehmensorganisation baut heute in vielen Fällen noch auf Ideen auf, die weit über 100 Jahre alt sind. Die Welt hat sich seither geändert. Deutlich verändert. In ihren Produkten und in den Inhalten der Arbeit. Die „Wissensgesellschaft“ ist ein Schlagwort, das stellvertretend dafür steht, wie auch „Digitalisierung“. Schauen Sie die Geräte an, die Sie tagtäglich benutzen und vergleichen Sie diese mit den Arbeitsmitteln von vor 100 Jahren.

Es geht um die konkrete Umsetzung in Ihrem Unternehmen

  • Was sind Ansätze für schnellere Organisationen?
  • Wie gelingen echte Innovationen in einer traditionellen Unternehmenskultur?
  • Wie können wir Erfahrungen aus anderen organisatorischen Ansätzen für uns nutzen, von agilem Projektmanagement über Design Thinking und was sonst noch derzeit Thema ist?
  • Wie gelingt der Übergang zwischen Strukturen und wie lassen sich unterschiedliche Organisationsmodelle verbinden?
  • Welche Ansätze liefern wo für wen welchen Nutzen und wo passen sie nicht?
  • Was bedeutet das für Strategie und Mitarbeiter?

Das nehmen Sie mit:

  1. ein Bild davon, wie die Zukunft der Zusammenarbeit aussehen kann, das heute dem entspricht, was heute noch als Aufbau- und Ablauforganisation in den Lehrbüchern steht und
  2. eine klar formulierte und beschriebene Vorstellung davon, wie Sie vorgehen wollen, um dieses Bild Stück um Stück Realität werden zu lassen – samt Vorstellungen darüber, wie sie mit den Unwägbarkeiten umgehen wollen, die da kommen werden

Unser Programm startet im April 2017. Wir kuratieren für Sie, was Experten auf der ganzen Welt zum Thema denken und fordern Sie mit unseren Fragen, Modellen, Thesen und Erfahrungen heraus. Damit Ihre Gedanken im Dialog mit uns übers Netz reifen, bis sie so konkret und anwendbar sind, dass Sie mit der Umsetzung loslegen können. Sie arbeiten in Ihrem Tempo und mit Ihren individuellen Rahmenbedingungen.

Wir freuen uns, wenn Sie neugierig sind und an diesem Thema arbeiten wollen. Schreiben Sie uns, warum Sie der passende Teilnehmer für dieses Angebot sind und mit welcher Erwartung Sie teilnehmen wollen. An dieser Staffel können 12 Teilnehmer mitmachen. First come, first serve. Sie können die Teilnahme jederzeit ohne die Angabe von Gründen beenden. Der Einstieg ist kostenlos, danach entscheiden Sie, ob Sie weiter mit uns an der Zukunft der Zusammenarbeit Ihres Unternehmens arbeiten wollen. Selbstverständlich gilt unsere Zufriedenheitsgarantie, denn wir wollen, dass Sie aufgrund nützlicher Ergebnisse mit uns arbeiten und nicht weil ein Vertrag uns bindet.