facebook twitter instagram 
Logo Projektmensch-Wachstum (1-01 tz)
Projektbrief, September 2020

Marktchancen entwickeln

Liebe Leserin, lieber Leser,

die kommenden Monate gibt es für uns ein einziges Fokusthema: Marktchancen entwickeln.
Warum? Weil sich die Bedarfe verändert haben und viele davon auf Dauer. Das führt zu verändertem Einkaufsverhalten bei Konsumenten und bei der Beschaffung in Unternehmen. Oder hätten Sie vor ein paar Monaten darüber nachgedacht, Plexiglas-Trennwände oder Luftreiniger zu ordern?
Holger Zimmermann_1-00_tz_400px
Ich persönlich bin überzeugt, dass die Unternehmen, die sich nun aufmachen, um systematisch Marktchancen auszuloten und zu erschließen, besser aus der aktuellen Lage hervorgehen, als die, die abwarten. Das Handwerkszeug ist bekannt, etwa die Ansoff-Matrix, eines meiner liebsten Werkzeuge um Wachstumschancen zu erkennen. Abzuwarten ist für mich die Hochrisiko-Strategie schlechthin.
Die Ansoff-Matrix als Workshop-Methodik, in einem Garten in Hamburg zum Einsatz gebracht, hat dazu geführt, dass Spiegel, NDR und viele andere, groß berichtet haben: anstatt Storm-Chase-Videos zu drehen, was nicht mehr möglich war, haben sich die Geschäftsführer der bsp media dieses Jahr darauf verlegt, den Engpass an Campingplätzen in Deutschland zu lindern. Mit Pop-Up-Campingplätzen machen sie trotz Engpass schönen Urlaub in Deutschland möglich. Dazu gibt es ein Video, in dem Jobst von Paepcke, einer der Geschäftsführer, berichtet.

Dieses Projekt werden wir sicherlich noch manches Mal beleuchten, denn es zeigt sehr gut, wie aus systematischer Suche und einer echt-agilen Markteinführung schnell Einnahmen werden können. Dazu nötig ist unter anderem die Fähigkeit, über Unternehmensgrenzen hinweg kooperieren zu können. Nur wer ad hoc gute Zusammenarbeit aufbauen kann, hat die Chancen, solche Projekte zu stemmen.

Wie die Ansoff-Matrix funktioniert und wie es gelingt, Marktchancen zu entwickeln, dazu bieten wir noch im September einen kostenfreien Vortrag in Kooperation mit dem Digital Hub Nordschwarzwald. Außerdem bieten wir in Kooperation mit unseren Freunden von CastX in der zweiten Staffel des „Nachmittag im Chat“ eine besondere Form der Projektleiter-Weiterbildung mit Zertifikat. Basis dafür ist unser neues Format „eTraining on the Job“. Eine der Chancen, die wir ergriffen haben, um Weiterbildung besser zu machen.

Ich wünsche Ihnen eine spannende Lektüre und gutes Gelingen! Falls Sie an einem Austausch über Marktchancen interessiert sind, ich bin es auch. Schreiben Sie mir an hz@projektmensch.com oder rufen Sie mich an.

Ihr
Holger Zimmermann
Inhaber & Geschäftsführer Projektmensch
Die Themen in dieser Ausgabe:
  • Marktchance Online-Verkauf: In unter zwei Stunden zum eigenen Online-Shop
  • Herr Idepap schlichtet
  • Pop-Up Camps: Ein Kind der Krise
  • Die nächsten Veranstaltungen, Angebote, Web-Sessions
2017-05-14-17-34-46-5448_paket_online-handel-1080x500 (1-00 tz)

Marktchance Online-Verkauf

In unter zwei Stunden zum Online-Shop.

von Holger Zimmermann

Ehrlich: ich war selbst überrascht. [...] Wenn ich heute einen Online-Shop eröffnen will, dann brauche ich dafür keine zwei Stunden mehr. Unabhängig, ob der Shop Business-to-Consumer oder Business-to-Business verkaufen soll. Soviel zu meiner Überraschung. Obwohl ich meist sehr optimistisch bin, hätte ich mit so wenig Aufwand nicht gerechnet. Es war die Ablehnung eines Vorstands, die mich dazu gebracht hat, einen Test zu machen. „Online-Shops sind viel zu aufwändig!“ war er überzeugt. Das ist nicht lange her. Im Juni hatten wir Kontakt. Er meinte damit die Technik. Ich dagegen war überzeugt, dass die reine Eröffnung eines Shops kein Hexenwerk mehr sein dürfte. Wer im Netz nach „Online-Shop“ sucht, der findet dutzende Anbieter von Baukastensystemen. Ich wollte wissen, wie lange es tatsächlich dauert, wenn man von Null an einen Online-Shop eröffnet. Meine Zielsetzung: Mindestens ein Produkt sollte am Ende online kaufbar sein. [...]
Gestatten_Idepap_2-00_tz_1200x300px
„Lassen Sie uns sachlich bleiben!“ Müllerschöns Boss standen die Schweißperlen auf der Stirn. Das war nicht zu übersehen.
Die Diskussion war hitzig geworden, da sich Paulsen und Kraft immer wieder Vorwürfe machten, der andere hätte seinen Job nicht erledigt. Müllerschöns Boss stand kurz vor der Kapitulation. Die übrigen Teilnehmer des Workshops waren zu Beobachtern geworden. Zwangsweise.
„Zuhören!“ erinnerte sich Müllerschön an Idepaps Worte, als dieser selbst an anderer Stelle einen Zwist geschlichtet hatte. Man
müsse dafür sorgen, dass sich die Menschen gegenseitig zuhören.
„Ich habe eine Bitte!“ leitete er ein, „Ich würde die Situation wirklich gerne besser verstehen. Herr Paulsen, schildern Sie bitte kurz, was Sie beobachtet haben. Im Anschluss hören wir dann, was Herr Kraft wahrgenommen hat. Wobei ich alle in der Runde bitte, mit Verständnisfragen zu helfen, damit wir sicher sind, dass wir uns gegenseitig gut verstehen.“ Was danach kam, glich einem Wunder. „Von wegen ‚sachlich bleiben‘“, schmunzelte Müllerschön.

Marktchancen

20200806_castx_folge6_enic (1-00 tz)

Ein Nachmittag im Chat - das Staffelfinale

Pop-Up Camps: Ein Kind der Krise

Im Staffelfinale der ersten Ausgabe zu Gast, waren Jobst von Paepcke und Tobias Abt von Pop-Up Camps. Das Gespräch mit Holger Zimmermann und den beiden Geschäftsführern ist aufgezeichnet und steht bei YouTube zur Verfügung. Darin stecken insbesondere Gedanken aus den praktischen Erfahrungen bei der Entwicklung neuer Geschäftschancen, die wir gemeinsam in den vergangenen Monaten in unserer PodCastX Serie entwickelt haben.
Video bei YouTube ansehen
Auf diese Marktchance setzen wir

Projektmensch: eTraining on the Job

In unserem eigenen Marktchancen-Workshop ist die Idee des 'eTraining on the Job' entstanden. Eine Kombination aus Individual-Wissenstransfer und Online-Projektcoaching, begleiten wir individuell und online Projektleiter*innen in deren Projekten. Das bringt Menschen und Projekte zügig voran. Unzählige Rückmeldungen, Anfragen und erste Buchungen zeigen uns, dass wir mit dieser Idee einen Nerv treffen. Wir freuen uns sehr auf die ersten Einheiten, die in den nächsten Tagen starten.
Silke_Wennagel_Projektmensch_1-00_tz

Bei Fragen? Fragen!
Silke Wennagel
sw@projektmensch.com

Und auf welche Marktchance setzen Sie?

Veranstaltungen | Angebote | Web-Sessions

20200806_castx_header_n2go_3 (1-00 tz)

Websession | Ein Nachmittag im Chat | Kapitel 2
Mit Projekten ist mehr möglich, als man ahnt
In Kapitel 2 stehen Fragen rund um gute Zusammenarbeit im Fokus. Die ist notwendig, um Projekte und neue Ideen erfolgreich auf den Weg zu bringen. Das gilt im Besonderen in Zeiten der Krise.
Kapitel 2, Folge 1 | Donnerstag, 17. September 2020 | 16:00 – 17:00 Uhr
Gleich anmelden und Platz sichern
Marktchanchen dhh (1-00 tz)
Online Seminar | kostenfrei | Kooperation mit digital hub horb
Marktchancen entwickeln und durchstarten
Die Bedarfe der Kunden haben sich geändert und das vielmals dauerhaft. Daraus ergeben sich Marktchancen, die zu neuen Einnahmequellen werden können. Wie das gelingt, erfahren Sie in diesem Online-Seminar.
zur Anmeldung
Marktchancen mit der Ansoff-Matrix entwickeln
Publikation
Die Ansoff Matrix anwenden
Wie Sie mit der Ansoff Matrix Wachstumspfade in Strategieprozessen identifizieren und Krisen bewältigen, indem Sie auf veränderte Marktsituationen und neue Kundenbedürfnisse eingehen, darüber schreibt Holger Zimmermann im Projektmagazin.
Artikel lesen
Logo Projektmensch-Wachstum (1-01 tz)
facebook twitter instagram