Impulseinheiten – Workshops – Vorträge – Trainings – Netzwerken

Nehmen Sie sich Zeit, für sich und Ihre Weiterentwicklung

Gedanken fliegen lassen in der Lounge im #projektraum42.

Lernen Sie andere Sichtweisen kennen.

Holen Sie sich neue Impulse für Ihre tägliche Arbeit.

Tauschen Sie sich mit Menschen aus, die sich in ähnlichen Situationen befinden.

Wir haben die passende Veranstaltung dafür.

CONTENTS

Nicht dabei was Sie suchen?

Ihr Nutzen. Unsere Trainings haben …

… einen echten Praxisbezug. Deshalb arbeiten wir in den Trainings vorwiegend mit echten Projekten der Teilnehmer.

… einen roten Faden. Wir setzen uns mit verschiedenen Standards und Methoden auseinander (PMI, Scrum/agiles Projektmanagement, GPM, PRINCE2 etc.) und liefern das, was in der Praxis hilfreich und nützlich ist. Sie lernen die Logik der Werkzeuge und deren Zusammenhänge kennen.

… intensive Reflexionseinheiten. Wir vermitteln die theoretischen Grundlagen und sorgen in praktischen Übungen direkt dafür, dass diese angewandt und die Lernerfahrung regelmäßig systematisch reflektiert wird. So werden Erkenntnisse von den Teilnehmern selbst erarbeitet und bleiben länger in Erinnerung.

… den Mensch im Blick. Die Teilnehmer und deren Fragen stehen bei uns im Mittelpunkt. Deshalb arbeiten wir bei den meisten Angeboten in kleinen Gruppen mit max. zwölf Personen und legen Wert darauf, dem individuellen Lerntempo der Teilnehmer gerecht zu werden.

Referenzen

„Diese zwei Tage boten wirklich viel hilfreichen und praxisorientieren Input. Die Übungen waren nicht einfach die Umsetzung zusammenhangsloser Theorie, sondern ein aktives Produzieren von Aha-Effekten durch das zielgenaue Provozieren bestimmter Situationen – ein aktives Erleben und Begreifen, was das Verständnis der Vorgänge im Projektmanagement wesentlich verbesserte. Es zeigte, dass bestimmtes Verhalten nicht zufällig eintritt, sondern das Zwischenmenschliche in der Projektarbeit tatsächlich gewissen Gesetzen unterliegt.“

Sylvia Huber

„Das Seminar Projektmanagement hat mich vor allem durch seine Praxisnähe beeindruckt. Alle theoretischen Inhalte wurden durch anschauliche Beispiele verständlich angereichert, was das Seminar nicht nur kurzweilig, sondern auch spannend und die vielen theoretischen Ansätze leicht begreifbar machte. Praktische Übungen, Rollenspiele und punktuelles Feedback halfen dabei, sich im direkten Dialog an fiktiv gewählten oder tatsächlich existierenden Projekt(teilen) selbst auszuprobieren. Die Atmosphäre an den Projekttagen war angenehm, alle Fragen wurden direkt eingebunden und ausführlich beantwortet, alle Diskussionen auf Augenhöhe geführt – unabhängig von Berufs- und Projekterfahrung der Teilnehmer.“

Isabella Kliebhahn