Adaptiv-integratives Projektmanagement

Adaptiv-integratives Projektmanagement

Projekte sind unterschiedlich. Das liegt in der Natur der Sache. Ein methodischer Ansatz alleine kann nicht genügen. „Agil“ und „klassisch“, Wasserfall, Scrum, Kanban, Lean: Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Beste aus den verschiedenen Welten für sich und Ihr Projekt nutzen und kombinieren.

In diesem Modul geht es um Gemeinsamkeiten und Grenzen der verschiedenen Denk- und Vorgehensmodelle im Projektmanagement. Eine Auseinandersetzung damit, welcher Ansatz in welcher Situation Sinn macht und wie man Zusammenarbeit in Projekten methoden- und unternehmensübergreifend gestalten kann.

Wer sollte mitmachen?

  • Einsteigern bietet das Modul einen Überblick und hilft, den roten Faden zu finden.
  • Erfahrenen Projektleitern dient das Training zur Reflexion und Weiterentwicklung der eigenen Vorgehensweise.
  • Projektteams entwickeln ein gemeinsames Verständnis für Projektmanagement und erarbeiten sich eine gemeinsame Projektmanagement-Vorgehensweise.

Angebot einholen

0 + 4 = ?

Leider können gut klingende Worte täuschen: Uns geht es um die Wirkung, nicht das Etikett.

Leider können gut klingende Worte täuschen: Uns geht es um die Wirkung, nicht das Etikett.

Trainingsinhalte

Ist das überhaupt ein Projekt?

  • Grundlagen des Projektmanagements
  • Einsatzmöglichkeiten
  • Abläufe und Phasen eines Projekts

Was ist agiles Projektmanagement?

  • Ein Blick in die Geschichte: Agil ist nicht neu.
  • Der Unterschied zwischen „agil“ und “dem Rest“
  • Agilität als Haltung im Projektmanagement

Was nützen die unterschiedlichen Ansätze?

  • Begriffsklarheit im Schlagwortdschungel: Scrum, Kanban, Lean, MVP, Wasserfallmodell, Spiralmodell, Projekt, Prozess
  • das Agile Prinzip (Skunk Works / Agiles Manifest)
  • die Methode Scrum
  • die Methode Kanban

Wie lassen sie sich geschickt kombinieren?

  • Adaptiv-integratives Projektmanagement: clevere Kombinationsmöglichkeiten
  • Reflexion der Vorgehensweisen am eigenen Projekt

Das didaktische Konzept

Impulsreferate, Einzel- und Gruppenarbeit mit Arbeit an den echten eigenen Projekten, Fallbeispiele, Diskussion und Reflexion.

Diskurs über Projektmanagement-Denkmodelle und Transfer auf konkrete Projekte der Teilnehmer. Auf Basis ‘Dynamic Facilitation’ ein agiles, selbstorganisiertes Trainingsformat: Backlog, Prioritäten, Sprint, Review, Retrospektive, um damit Agilität in einer möglichen Ausprägung zu erleben.

Praxisnähe pur: Die Teilnehmer bringen Ihre eigenen Projekte ins Training ein.

Das erwartet Sie

  • Praxistraining & Workshop in Einem – mit den aktuellen Projekten der Teilnehmer
  • kleine Gruppe – maximal 12 Teilnehmer
  • mit Zufriedenheitsgarantie
  • als offenes Training wie auch Inhouse-buchbar
  • flexible Ausgestaltung der Trainingsmodule – Impulseinheit, Tages- oder Mehrtagestraining, integrierbar in andere Trainings-/ Seminarreihen,…
  • als Virtuelles Klassenzimmer buchbar
Marina Schmid - Spezialistin für Projektmanagement-Weiterbildung

Sagen Sie uns Ihre Bedarfe und wir erstellen Ihnen ein Angebot

Kostenfrei und unverbindlich. Lassen Sie uns herausfinden, wie wir gemeinsam Ihr Unternehmen und Ihre Projektleiterinnen und Projektleiter (ob Anfänger oder Profi) voranbringen können.

Ihre Ansprechpartnerin für Projektmanagement-Weiterbildung ist Marina Schmid

Tel. +49 7451 – 62 22 13-0 | dialog@projektmensch.com