Mittelstandsfrühstück: interessantes Thema, spannende Menschen, eine Tasse guten Cappuccinos ....Holger Zimmermann

Mittelstandsfrühstück

Von totgeglaubten Innenstädten und Häusern, die auf Reise gehen

Mi. 18. September 2019 | 08.30 – 10.30 Uhr | im #projektraum42, Horb

Durch jahrzehntelange Erfahrung und mit einem speziell dafür entwickelten System gelingt es der Firma JaKo Baudenkmalpflege historische und denkmalgeschützte Gebäude aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken, ihnen neues Leben einzuhauchen und gegebenenfalls sogar zu translozieren, also dokumentiert abzubauen, zu versetzen und originalgetreu wieder aufzubauen.

Beim sechsten Mittelstandsfrühstück berichtet Bernd Jäger, Geschäftsführer von JaKo Baudenkmalpflege in Rot an der Rot, unter anderem davon, wie er verwaisten Innenstädten nachhaltig neues Leben einhaucht und von den Herausforderungen, denen er bei solchen Großprojekten begegnet. Ein Beispiel für die innerörtliche Reaktivierung im ländlichen Raum ist das vor kurzem erworbene Adler-Areal in Weitingen, welches nun in Zusammenarbeit mit der Gemeinde wiederbelebt werden soll.

“Ich muss ein Gebäude verstehen, seinen Aufbau, seine Struktur sowie die sich daraus ergebenden Nutzungsmöglichkeiten“ sagt Jäger. Man dürfe nicht versuchen, den alten Gebäuden etwas überzustülpen, was nicht zu ihnen passt. Nichtsdestotrotz ist er immer offen für neue Konzepte. Wieso also nicht z.B. die KiTa im alten Wirtshaus unterbringen?

Im Anschluss an den Impulsvortrag, gibt es die Möglichkeit zum Austausch in gemütlicher Runde oder im Einzelgespräch. Wir laden Sie herzlich ein in den #projektraum42 – nutzen Sie die Gelegenheit und seien Sie Teil dieses Mittelstandsfrühstücks Horb.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Damit wir planen können, freuen wir uns über Ihre Anmeldung, über unten stehendes Anmeldeformular.



 


ANMELDUNG

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen. Gerne nennen wir Ihnen alternative Termine. Schreiben Sie uns.