Training: Adaptiv-integratives Projektmanagement – Das Beste aus den Welten Agil und Klassisch nutzen | in Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung

Freitag, 4. Mai 2018, von 9 – 17 Uhr | Panorama-Lounge Süddeutscher Verlag, München

Wo macht die Anwendung agiler Vorgehensweisen im Projektmanagement Sinn? Wie kann Agilität umgesetzt werden und welchen Nutzen stiftet sie? Und worin liegt der Unterschied zu klassischen Methoden? Das Wissensforum Intensiv am 4. Mai 2018 widmet sich diesen Fragestellungen. Lernen Sie sowohl agile als auch klassische Projektmanagement-Methoden, wie Scrum, Kanban, Wasserfallmodell, kennen. Jedes Projekt ist verschieden – Projektanforderungen, -ziele und Rahmenbedingungen unterscheiden sich jedes Mal aufs Neue. Aus diesem Grund ist es wichtig, verschiedene Methoden – egal ob klassisch oder agil – adaptiv-integrativ miteinander zu kombinieren, weiterzuentwickeln und an die entsprechenden Anforderungen anzupassen.

Trainingsinhalte

  • Abgrenzung Routineprozess und Projekt
  • Das agile Prinzip
  • Methodische Konzepte im Kontext zwischen agil und starr
  • Wasserfallmodell als Gegensatz von Agilität
  • Methoden Scrum und Kanban als Vertreter agiler Modelle
  • Projektsteuerung mit Gantt-Diagrammen
  • Adaptiv-integratives Projektmanagement: clevere Kombinationsmöglichkeiten
  • Reflexion der Vorgehensweisen am eigenen Projekt

Lernziele

  • Sie lernen die Gemeinsamkeiten und Grenzen der verschiedenen Denk- und Vorgehensmodelle im Projektmanagement samt konkreten Methoden kennen.
  • Sie können beurteilen, in welcher Situation welche Methode Sinn macht.
  • Sie erfahren, wie Sie die Zusammenarbeit methoden- und unternehmensübergreifend gestalten und umsetzen können

Ihre Vorteile

  • Intensives Training in kleiner Gruppe (max. 16 Personen)
  • Kompakte Wissensvermittlung
  • Praxisbezogene Anwendungsbeispiele
  • Intensiver Austausch
  • Teilnehmerzertifikat
  • Teilnehmerunterlagen
  • Individuelle Betreuung und Erfolgskontrolle (Online Mentoring) für einen Monat nach der Veranstaltung durch den Referenten

Die Zielgruppe

  • Projektleiter sowie Bereichs- und Abteilungsleiter, die ihr Projektmanagement weiterentwickeln wollen

Referent

“Mit Projekten ist mehr möglich, als man ahnt” ist das Leitmotiv von Holger Zimmermann. Seit über 20 Jahren beschäftigt er sich als Unternehmer, Coach und Organisationsentwickler damit, wie gute Zusammenarbeit gelingt. Dabei setzt er auf möglichst viel Selbstbestimmung. Aus seiner Sicht hat gute Zusammenarbeit in Projekten noch viel Produktivitätspotential. Sein Ansatz stellt den Menschen und seine Fähigkeiten in den Mittelpunkt.

Dieses Training führen wir mit der Süddeutschen Zeitung, München durch. Anmeldung und Abwicklung erfolgt über Süddeutsche Zeitung und Süddeutscher Verlag Veranstaltungen. Hier geht es zur Anmeldung