Business Visualisierung – Ein Reiseführer für Neugierige und Visionäre

Ob bei der strategischen Neuausrichtung oder der Optimierung von Arbeitsabläufen, in der Organisationsentwicklung entsteht Neues. Um dieses Entstehen besser greifbar zu machen, hilft uns unser Auge. Mit Visualisierungen können wir sowohl komplexe, als auch komplizierte und chaotische Vorhaben besser verstehen und nachvollziehen. Sie dienen als Kommunikationsmittel, helfen uns beim Sortieren und stellen unsere Gedanken verständlich dar.

Ein Beitrag von Marina Schmid

Aus dem Inhalt – Die Autoren nehmen es beim Wort

Babs braucht eine Auszeit. Nach ihrer misslungenen Präsentation entscheidet sie sich für eine Bildungsreise. Klingt zunächst recht öde, ist es aber nicht. Ihre Reise führt durch den Business Visualisierungs-Kontinent mit den Ländern Moderatien, Lösungslawien, Ideeien, Planungsland und Dokumentswana. Ihren ersten Stopp hat sie in Moderatien. Dort wird sie unter anderem über Meeting Killer aufgeklärt. Neben der fehlenden Agenda und den wahllos eingeladenen Teilnehmern gehören dazu auch die Nutzung von Mobilgeräten und Laptops, die nicht nur ablenken, sondern gleichzeitig eine visuelle Barriere bauen. Nicht zu vergessen ist die 30-seitige Zusammenfassung der viel zu lange angesetzten Besprechung.

Haben Sie schon einmal etwas vom morphologischen Kasten gehört? Er versucht einen Problembereich in einem visuellen Schema möglichst vollständig zu erfassen und dann Lösungen abzuleiten. Die Nutzung erfolgt in fünf Schritten. Übrigens zu finden in Lösungslawien. In Kreativo, der Hauptstadt Ideeiens, erfährt Babs mehr über Clustering und die Assoziationskette, die Ideen und neue Denk- und Sichtweisen im Fluß unterstützt und diesen freien Raum gibt.

Im Planungsland angekommen geht’s ans Storyboard. Dabei denken Sie sicher an den letzten James Bond. Nein, nicht nur in der Filmbranche, sondern auch in der Organisationsentwicklung eine kreative Technik. Im Storyboard entsteht eine Abfolge von Tätigkeiten, die aus einzelnen Sequenzen von Bildern entstehen. Diese Interaktion wird dann in Form eines Comicstrips visualisiert. Über Diagramme, Präsentationen und Mockups und andere Dokumentationsmethoden wird Babs schließlich in Dokumtentswana aufgeklärt. Zurück von ihrer dreimonatigen Reise kann sie nun auf spannende Erlebnisse rund um die Business Visualisierung zurückblicken.


Fazit

Business Visualisierung von Christian Botta, Daniel Reinhold und Bernhard Schloß nehmen Sie mit auf eine Reise, mit der Sie Ihre nächsten Herausforderungen guter Visualisierung überwinden und kreative Methoden praxistauglich anwenden können.

Mit seinen anschaulichen Grafiken und durch den strukturierten Aufbau auch bestens als Nachschlagewerk geeignet.


Buch bei Amazon (Affiliate Link):
https://www.projektmensch.com/empfehlung.php?id=1550739025

Buch bei Osiander:
https://www.osiander.de/details.cfm?isbn=9783981991703

Wie tickt ein Investor?

Aus “Die Höhle der Löwen” ist Frank Thelen bekannt. Entsprechend ist es kein Wunder, dass sein autobiographisches Werk “Startup DNA – Hinfallen, aufstehen, die Welt verändern” ein Bestseller geworden ist. Wer aufmerksam liest, kann lernen, wie er als Investor tickt. Vor allem, wenn man darauf achtet, was er nicht schreibt.

Eine Lektüre für alle, die etwas auf die Beine stellen wollen.